ASSiMiL - Der Sprachverlag
ASSiMiL - Der Sprachverlag
 

Der ASSiMiL-Sprachkurs "Katalanisch"

Zum Selbstlernen - Auffrischen - Festigen und Ausbauen

 

Dieser progressiv aufgebaute ASSiMiL-Selbstlernkurs bietet Ihnen einen leichten Einstieg in die katalanische Sprache und ermöglicht es Ihnen, umfassend die Grundlagen des Katalanischen und einen Wortschatz von über 2.000 Vokabeln zu erlernen.

 

Der Sprachkurs richtet sich an Einsteiger, die die katalanische Sprache gerade erst für sich entdeckt haben, sowie an Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchten.

 

Am Ende erreichen Sie das sprachliche Niveau der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen; dies entspricht ungefähr 4-5 Semestern VHS. Die in den Lektionen vermittelten Strukturen und der erlernte Wortschatz machen Sie fit für die mühelose Kommunikation mit Katalanischsprechenden in allen Alltagssituationen. In weniger als einem Jahr werden Sie sich fließend auf Katalanisch unterhalten können, und das ganz ohne Auswendiglernen und Grammatikpauken.

Katalanisch lernen nach dem ASSiMiL-Prinzip

Sie erlernen die katalanische Sprache nach den Prinzipien der ASSiMiL-Methode. Das heißt: Sie assimilieren die Sprache in zwei Phasen:


1. Phase - „Passive Phase": Im Vordergrund steht das Verstehen der katalanischen Texte beim Lesen und Hören.

 

2. Phase - „Aktive Phase": Etwa auf der Hälfte des Kurses setzt ein aktives Sprechtraining ein. Indem Sie bereits durchgearbeitete Lektionen wiederholen und bekannte Sätze in der Fremdsprache formulieren, bauen Sie progressiv eine solide Sprachkompetenz auf.

 

Weitere Details zum Inhalt des ASSiMiL-Sprachkurses

Die katalanische Sprache

Das katalanische Sprachgebiet, auch als "Països Catalans" (Katalanische Länder) bekannt, erstreckt sich über knapp 65.000 km2 und hat ca. 11 Millionen Einwohner. Innerhalb des spanischen Staates wird Katalanisch in Katalonien, großen Teilen der Region Valencia und auf den Balearen gesprochen. Es ist in diesen Gebieten, neben dem Spanischen, regionale Amtssprache. Außerhalb Spaniens wird Katalanisch in Südfrankreich, auch Nordkatalonien (Département Pyrénées-Orientales) genannt, und der italienischen Stadt L'Alguer auf Sardinien als Regionalsprache gesprochen. Im Fürstentum Andorra ist es offizielle Amtssprache.

 

Das Katalanische hat seinen Ursprung in der Römerzeit und zählt wie Portugiesisch, Galizisch, Kastilisch (auch Spanisch), Okzitanisch (oder langue d'oc), Französisch, Italienisch, Rumänisch und Rätoromanisch zu den romanischen Sprachen. Schon als Verwaltungssprache war Katalanisch im 13. Jahrhundert eine literarische und philosophische Sprache. Zu dieser Zeit veröffentlichte der Philosoph Ramon Llull seine Werke in Latein, Arabisch und Katalanisch. Im Laufe der Jahrhunderte verdrängte das kastilische Spanisch Katalanisch immer mehr und wurde Amtssprache.

 

Während der Franco-Diktatur wurde Katalanisch unterdrückt. Viele Ortsnamen und teilweise sogar Personennamen im katalanischen Sprachgebiet wurden hispanisiert. Erst nach Francos Tod und der Demokratisierung Spaniens mit 17 autonomen Gemeinschaften wurden alle Verbote aufgehoben und Katalanisch in manchen Gebieten zur zweiten Amtssprache erklärt.

Beitrag zur katalanischen Sprache

 

Video anschauen >>

Zurück zur Produktliste >>

Wir sind für Sie da!

0221 40 28 20

Mo. bis Fr.  9-17 Uhr

ASSiMiL-Katalog

Alle Sprachen + DaF

Flag Counter

Flag Counter