Der ASSiMiL-Sprachkurs "Rumänisch ohne Mühe"

Zurück zur Produktliste

 

Zum Selbstlernen - Auffrischen - Festigen und Ausbauen

 

Dieser progressiv aufgebaute ASSiMiL-Selbstlernkurs bietet Ihnen einen leichten Einstieg in die rumänische Sprache und ermöglicht es Ihnen, in 100 Lektionen umfassend die Grundlagen des Rumänischen und einen Wortschatz von ca. 2.000 Vokabeln zu erlernen.

 

Der Sprachkurs richtet sich an Einsteiger, die die rumänische Sprache gerade erst für sich entdeckt haben sowie an Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchten.

 

Am Ende erreichen Sie die Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Die in den Lektionen vermittelten Strukturen und der erlernte Wortschatz machen Sie fit für die mühelose Kommunikation mit Rumänen in allen Alltagssituationen. In weniger als einem Jahr werden Sie sich fließend auf Rumänisch unterhalten können, und das ganz ohne Auswendiglernen und Grammatikpauken.

 

Rumänisch lernen nach dem ASSiMiL-Prinzip

Sie erlernen die rumänische Sprache nach den Prinzipien der ASSiMiL-Methode. Das heißt: Sie assimilieren die Sprache in zwei Phasen:


 1. Phase - „Passive Phase": Im Vordergrund steht das Verstehen der rumänischen Texte beim Lesen und Hören.

 

 2. Phase - „Aktive Phase": Ab der zweiten Kurshälfte setzt ein aktives Sprechtraining ein. Indem Sie bereits durchgearbeitete Lektionen wiederholen und bekannte deutsche Sätze in der Fremdsprache formulieren, bauen Sie progressiv eine solide Sprachkompetenz auf.

 

Weitere Details zum Inhalt des ASSiMiL-Sprachkurses

Die rumänische Sprache

Wenn Sie sich mit der rumänischen Sprache beschäftigen, werden Sie  vielleicht angesichts verschiedener Dinge überrascht sein: Zunächst einmal ist Rumänisch nicht nur Amtssprache in Rumänien und Moldawien, wo es von ca. 28 Mio. Menschen gesprochen wird (davon 24 Mio. Muttersprachler). Berücksichtigt man, dass weitere Sprecher in den restlichen Ländern Europas, der Ukraine, Serbien, den USA und Kanada, Israel, der Türkei, Sibirien, Kasachstan und der Region Krasnodar leben, und addiert man die Menschen hinzu, die Rumänisch als Zweitsprache sprechen, so kommt man weltweit auf eine Gesamtzahl von 34 Mio. Sprechern!


Desweiteren werden Sie, wenn Sie auch ein wenig Latein beherrschen, schnell feststellen, dass die Sprache, die sich wie auch andere romanische Sprachen aus dem gesprochenen Latein entwickelt hat, noch zahlreiche Merkmale des Lateinischen aufweist.


Daneben erkennt man im Rumänischen auch die nahe Verwandtschaft mit dem Italienischen, das sich ebenso wie das Rumänische in der Rechtschreibung stark an der tatsächlichen Aussprache orientiert. Jedoch verfügt das Rumänische über eine Reihe von Sonderzeichen für die aus dem Slawischen kommenden Laute, die das Italienische nicht kennt.


Die rumänische Sprache ist reich an Lehnwörtern aus dem Albanischen, dem Türkischen, dem Deutschen, dem Ungarischen, dem Griechischen und diversen slawischen Sprachen. Nicht nur mit dem Italienischen, auch z.B. mit dem Spanischen und dem Französischen teilt sich das Rumänische einige Wörter, Grammatikstrukturen und Ausspracheregeln.


Rumänisch gehört ebenfalls zum Sprachbund der sog. Balkansprachen, da es mit den Sprachen der angrenzenden Nachbarstaaten über Jahrhunderte engen Kontakt hatte und viele Charakteristika von ihnen übernommen hat. Rumänisch kann als Sprache mit zweierlei Verwandtschaft bezeichnet werden: Von der Herkunft her ist es eine romanische Sprache, es hat sich aber in engem Kontakt mit den nicht-romanischen Balkansprachen entwickelt.


Erlernen Sie mit diesem Kurs eine Sprache, die Ihnen die Türen und die Herzen der Menschen in diesem geschichtsträchtigen und faszinierenden Land öffnet, einem Land mit enormer landschaftlicher Vielfalt, Kultur und Tradition, und erleben Sie, wie die Rumänen sich freuen können, wenn ein Ausländer versucht, mit ihnen die "kleine Sprache" Rumänisch zu sprechen!

Wir sind für Sie da!

0221 40 28 20

Mo. bis Fr.  9-17 Uhr

ASSiMiL-Katalog

Alle Sprachen + DaF

Flag Counter

Flag Counter